Vermisstensuche mit Rettungs - und Vermisstenspürhunden

www.rettungshunde-facheinheit-rhot-7.org
 



ZEN-Drones QX8-900 V2


Unsere Einheit für die Drohnen besteht momentan aus 11 Kameradinnen und Kameraden, alle Steurer von unseren Drohnen müssen den in der Bundesrepublik Deutschland vorgeschriebenen Kenntnisnachweis erwerben, 8 davon haben dies bereits absolviert.

Des Weiteren wurden alle an unserem Standort über die normale Ausbildung hinaus, weiter umfangreich in Theorie und Praxis geschult.

In zahlreichen Übungen, sowohl am Tag als auch in der Nacht wurde unser Personal auf die künftigen Aufgaben vorbereitet.




Am 12.08.2020, wurde unsere Drohne durch den Innenminister von Rheinland Pfalz,  Roger Lewentz ihrer Bestimmung übergeben. 

https://mdi.rlp.de/de/service/pressemitteilungen/detail/news/News/detail/lewentz-uebergibt-erstmalig-drohnen-an-rettungshundestaffeln/?no_cache=1&cHash=17b03f0210080c526d895180c82d03cd


Wir wünschen unseren Kameradinnen und Kameraden allseits guten und unfallfreien Flug!




Alarmierung der technischen RHOT:

 - Eingestürztes Gebäude ohne vermisste Menschen  

- Erkundung bei ABC Einsätzen

 - Hochwassereinsatz

- Wassersuch

 - Erkundung von Glutnester auf Gebäuden

 - Erkundung bei größeren Schadenslagen z.B.: Verkehrsunfall auf der Autobahn mit mehreren PKW, Bahnunfälle, Wasserunfälle

- Beobachtung von Großveranstaltungen/Schadenslagen/Evakuierungen etc.

- Flächenbrände/Gebäudebrände/Industriebrände/Deponiebrände etc.



Zendrohne: (eigentliche Einsatzdrohne des MDI) speziell für die Bedürfnisse gebaute und ausgestattete BOS Drohne

- Zwei Bildschirme, Bild und Videoaufnahmen möglich

- kompletter Flug kann per Video aufgezeichnet werden incl. Foto Aufnahmen in Normal Bild und Thermal

- 8 Akkus (jeweils zwei gepaart) - HD Kamera Tageslicht, Restlicht, Bild in Bild Darstellung möglich (Wärmebild und normale Bildansicht)

- Wärmebildkamera - Eine Flugzeit von ca. 25 Minuten je Akkuladung, Flug auch bei leichtem Regen möglich

- Schnellladegerät um praktisch nahezu Pausenlos fliegen zu können

- Powerline, Spannungsversorgung vom Boden über Netz oder Aggregat, Flug rund um die Uhr, 80 Meter Höhe

- Die Drohne hat zwei unabhängig voneinander aufgebaute Steuerungen und die doppelte Anzahl Propeller (Ausfallsicherheit) fliegt mit 2 Akkus 


Yuneec Typhoon H-Thermal: (eigentlich Übungsdrohne, kann Tag und Nacht für Einsätze genutzt werden)

− Fernbedienung ST 16, Bild und Video Aufnahmen möglich, Bild in Bild Darstellung möglich (Wärmebild und normale Bildansicht)

− 4 Akkusätze

− Tageslicht, Restlicht und Wärmebildkamera

− Flugzeit von ca. 25 Minuten je Akkuladung


DJI Inspire 1: (eigentlich Übungsdrohne, kann auch für Einsätze am Tag genutzt werden)

- 2 Tablet Samsung (Bildschirme für Fernbedienung) Bild und Videoaufnahmen möglich

- 5 Akkus

- HD Kamera

- Eine Flugzeit von ca. 20 Minuten je Akkuladung

- Ladegerät für alle Akkus gleichzeitig laden zu können